12.10.2021:

100 Prozent Zustimmung für Ina Scharrenbach



CDU komplettiert ihr Kandidatenteam zur Landtagswahl

Die Christdemokraten haben auch den dritten Landtagswahlkreis im Kreis Unna besetzt. Am Sonntag wurde Ministerin Ina Scharrenbach von den Wahlkreisvertretern aus Lünen, Selm und Werne einstimmig zur Kandidatin im Wahlkreis 116 (Unna II) gekürt.

Im Haus Kreutzkamp, Cappenberg, präsentierte sich die Ministerin in Bestform. Sie legt großen Wert auf Bürgernähe: „Jede Stadt hat ihre Stärken. Der größte Trumpf dabei sind unsere Bürgerinnen und Bürger. Mit ihnen zusammen möchte ich als Landtagsabgeordnete die drei Städte nach vorne bringen. Denn es sind der Mut und die Ideen der Menschen, die sich tagtäglich im Großen wie im Kleinen einbringen und engagieren.“

Ihr Leitmotiv sei, die Stärken jeder und jedes Einzelnen zu nutzen, um zusammen Lünen, Selm und Werne zu gestalten. „Vor uns stehen große Herausforderungen: Der Zusammenhalt der Generationen, ein sicheres Leben für alle, insbesondere für Familien, Bildungschancen für alle Kinder und Jugendliche, eine gelungene Integration und eine Gesellschaft, die zusammenhält, sind genauso entscheidend für die Zukunft der drei Städte wie eine verlässliche Wirtschafts- und eine solide Finanzpolitik“, so Scharrenbach weiter. „Die Arbeits- und Wirtschaftsstandorte im Nordkreis – als Fundament von allem – stehen vor größeren Veränderungen. Voll motiviert und mit klarem Kompass, den Menschen in den Mittelpunkt einer Politik für unsere Heimat zu stellen, gehen wir als CDU jetzt in die kommenden Monate.“

Scharrenbach lebt in Kamen, wo sie viele Jahre dem Stadtrat angehörte. Auch im nördlichen Kreis Unna ist sie längst bestens bekannt. Seit 2017 leitet sie in Nordrhein-Westfalen das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung. In dieser Funktion hatte sie schon mehrfach die Aufgabe, in Lünen, Selm und Werne Förderbescheide zu überreichen.

Hubert Hüppe, zukünftiger Bundestagsabgeordneter im Kreis Unna, gehörte nach der Aufstellung zu den ersten Gratulanten. „Damit ist die Aufstellung für die Landtagswahl komplett. Ich freue mich, dass wir geschlossen und mit einem jungen, hochmotivierten Team in den Landtagswahlkampf starten werden“, zeigt sich Marco Morten Pufke, Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes und Leiter der Versammlung, hochzufrieden.

Für das Landtagsmandat in Bergkamen, Bönen, Kamen und Hamm-Herringen bewirbt sich Torsten Goetz (33), CDU-Vorsitzender und stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Bönen. In Fröndenberg/Ruhr, Holzwickede, Schwerte und Unna tritt der Kreisvorsitzende der Jungen Union, Marcal Zilian (22) für die CDU an.

Foto: Franklin Berger

 

Zur Person:

Ina Scharrenbach ist 45 Jahre alt und wohnt in Kamen im Kreis Unna. Seit 1996 gehört sie der Christlich-Demokratischen Union an und war von 1999 bis zur Berufung als Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen in 2017 Mitglied des Rates der Stadt Kamen. 
Scharrenbach ist seit 2012 Stellvertretende Landesvorsitzende der CDU Nordrhein-Westfalen und seit 2017 Landesvorsitzende der Frauen Union Nordrhein-Westfalen, der größten Vereinigung in der CDU Nordrhein-Westfalen.  





06.10.2021:

„Eine lebendige Demokratie ist für alle ein Gewinn!“



CDU-Generalsekretär Josef Hovenjürgen MdL Gastredner am Tag der Deutschen Einheit

Zur traditionellen Feierstunde hatten am Sonntag, 03. Oktober, der CDU Stadtverband Unna, die Ost- und Mitteldeutsche Vereinigung (OMV) sowie der CDU Kreisverband
eingeladen. Die Veranstaltung fand in diesem Jahr in der Stadthalle Unna statt.

Als Gastredner war Josef Hovenjürgen MdL, Generalsekretär der CDU Nordhrein-Westfalens, aus Haltern am See angereist. Vor rund einhundert Zuhörern warf er zunächst einen kurzen, ehrlichen Blick auf das für die Christdemokraten niederschmetternde Ergebnis der Bundestagswahl. Dann ging Hovenjürgen auf den Mauerfall 1989 ein: „Mutige Menschen haben gesagt: Wir wollen in Freiheit leben!“

Der Tag der Deutschen Einheit sei auch immer ein Tag des Gedenkens an die Opfer des DDR-Unrechtsregimes. An die systematischen Benachteiligungen von Andersdenkenden bis hin zu den Mauertoten. Dazu Hovenjürgen: „Zur DNS der CDU gehört: Nie mit Rechts, aber auch nie mit Links. Beide politischen Extreme haben großes Unheil über Deutschland, Europa und die Welt gebracht.“

Die Wiedervereinigung vor 31 Jahren war ein Glücksfall für Deutschland.  „Gemeinsam werden wir in eine gute Zukunft gehen. Dafür brauchen wir eine stabile Demokratie. Gegenseitiger Respekt und Achtung voreinander halten eine Gesellschaft zusammen. Hovenjürgen weiter: „Wenn wir zum Dialog bereit sind, andere
Meinungen aushalten und um den besten Weg ringen, dann ist die Deutsche Einheit gelungen.“





05.10.2021:

Marcal Zilian (22) aus Holzwickede kandidiert für den Landtag



Christdemokraten setzen im Südkreis auf den Nachwuchs

Gut eine Woche nach der Bundestagswahl gehen die Vorbereitungen auf die Landtagswahl im Mai 2022 weiter. Am Montagabend, 04. Oktober, haben die Wahlkreisvertreter der CDU in Fröndenberg ihren Kandidaten für den Südkreis gekürt.

Nach engagierten Bewerbungsreden stimmten die 41 Stimmberechtigten mit Mehrheit für den JU-Kreisvorsitzenden Marcal Zilian (22), der sich damit gegen Beatrix Wieczorek (57) aus Unna durchsetzte und für seine Partei in Fröndenberg, Holzwickede, Schwerte und Unna antreten wird.
„Ich bin sehr dankbar für den großen Rückhalt und freue mich bereits auf einen engagierten Wahlkampf“, so Zilian kurz nach der Abstimmung. „Damit zeigen wir als CDU, dass jungen Menschen politische Verantwortung zugetraut und aktives politisches Mitgestalten ermöglicht wird“, so der Holzwickeder weiter.

Marco Morten Pufke, Vorsitzender der CDU Kreis Unna, gratulierte dem frisch gekürten Wahlkreiskandidaten als Erster. Er betonte: „Wir haben zwei großartige Kandidaten gehört, die motiviert für ihre Ideen und Schwerpunkte geworben haben – das war gelebte Demokratie, wie wir sie uns wünschen.“ Gemeinsam werde man in den kommenden Wochen die Weichen für einen aktiven Wahlkampf stellen. Auch die unterlegene Bewerberin Beatrix Wieczorek beglückwünschte Zilian und sagte ihre volle Unterstützung zu.

Der Student aus Holzwickede ist auf der politischen Bühne kein Unbekannter. So hatte Zilian vor rund eineinhalb Jahren als erster Holzwickeder den Vorsitz des JU-Kreisverbandes Unna übernommen und engagiert sich seitdem im Bezirks- und Landesvorstand sowie im Deutschlandrat der Jungen Union. Kommunalpolitische Erfahrung sammelte Zilian bisher als sachkundiger Bürger in der Gemeinderats- und Kreistagsfraktion der CDU sowie als Ratskandidat seiner Partei, die ihn außerdem jüngst zum stellvertretenden Parteivorsitzenden und zum Mitglied des CDU-Kreisvorstandes wählte.

Foto: Jonas Dickmann





Bundestagsabgeordneter



Hubert
Hüppe

 



Landtagswahl 2022, Wahlkreis 115 (UN I)



Marcal
Zilian

 



Landtagswahl 2022, Wahlkreis 116 (UN II)



Ina
Scharrenbach

 



Landtagswahl 2022, Wahlkreis 117 (UN III - HAM II)



Torsten
Goetz

 



Termine

Neues von der CDU NRW

Loading RSS Feed
Scroll to Top