20.09.2021:

100 % Zustimmung für Torsten Goetz im Mittelkreis



Starker Rückenwind für den CDU-Landtagskandidaten

In der Schachthalle des Bönener Förderturms herrschte am Mittwochabend, 15. September, Einigkeit: Torsten Goetz ist der Landtagskandidat der CDU für den Wahlkreis 117 (Unna III – Hamm II). Dieser umfasst Bergkamen, Bönen, Kamen und Hamm-Herringen.

Der von den anwesenden CDU-Mitgliedern einstimmig zum Kandidaten Gewählte hat eine genaue Vorstellung davon, wie er ein Landtagsmandat ausfüllen will: „Transparenz in der Kommunikation und in der eigenen Handlung ist Grundvoraussetzung für bürgernahe Politik. Es ist wichtig, dass Themen ganzheitlich und mit Plan angegangen und nicht unüberlegt entschieden werden“, erläutert Goetz.
Seine Themen sind der Bürokratieabbau, die Forcierung der betrieblichen Ausbildung und der Arbeitsmarkt generell. Als Teamleiter bei der Agentur für Arbeit Lünen hat er tiefe Einblicke in die Problemlagen, die nicht zuletzt der Strukturwandel in der Region verursacht. „Forschung, Innovation und der Transfer von Technologie sind die Grundlagen für neue und qualifizierte Arbeitsplätze“, so Goetz.

Der 33-jährige wohnt in Bönen, ist verheiratet und hat eine Tochter. Erst kürzlich wurde er zum Vorsitzenden des CDU-Gemeindeverbandes Bönen wiedergewählt. Er war von 2016 bis 2020 in seiner Gemeinde sachkundiger Bürger. Seit der Kommunalwahl im letzten Jahr ist Goetz Mitglied des Gemeinderates und stellvertretender Bürgermeister.

Die Aufstellung der beiden weiteren CDU-Kandidaten ist im Südkreis am 04. Oktober und im Nordkreis am 10. Oktober geplant.

Foto: Werner Thies, CDU Hamm

 





16.09.2021:

Marco Morten Pufke führt den Kreisverband für zwei weitere Jahre



Christdemokraten wählten den neuen Kreisvorstand und Delegierte

Einen wahren Marathon absolvierten über 100 Christdemokraten aus dem Kreis Unna am vergangenen Freitag, 10. September. Zunächst wählten die von ihren Stadt- und Gemeindeverbänden Entsandten in einer etwa einstündigen Versammlung Vertreter für die Landesvertreterversammlung, welche zu Beginn des kommenden Jahres die Reserveliste zur Landtagswahl im Mai aufstellen wird. Diesem Gremium werden Ina Scharrenbach, Heinrich Böckelühr, Wilhelm Jasperneite und Marco Morten Pufke angehören.

Auf dem anschließenden, turnusmäßigen Kreisparteitag stand die Neuwahl des kompletten Vorstands an. Marco Morten Pufke wurde mit großer Mehrheit zum Kreisvorsitzenden wiedergewählt. Friedhelm Schroeter aus Lünen, der seit 2007 als stellvertretender Kreisvorsitzender fungierte und nicht wieder antrat, wurde von den Delegierten mit anhaltendem Applaus verabschiedet. Ihm folgt Annette Droege-Middel, ebenfalls aus Lünen, nach. Sie komplettiert die aus Annika Brauksiepe (Werne), Jörg Schindel (Schwerte) und Ministerin Ina Scharrenbach (Kamen) bestehende Riege der Stellvertreter.

Ebenfalls wiedergewählt wurden Kreisschatzmeister Wolfgang Barrenbrügge (Unna), Schriftführer Helge Meiritz (Bönen) und sein Stellvertreter Willi Jasperneite (Werne). Pascal Schoppol (Holzwickede) hatte als bisher erster Mitgliederbeauftragter des Kreisverbandes seine Aufgabe vier Jahre lang mit großem Engagement erfüllt. Da er den Kreis Unna verlässt, wurde Marcal Zilian, Kreisvorsitzender der Jungen Union und auch aus Holzwickede, zu seinem Nachfolger bestimmt.

Beisitzer wurden Annette Adams, Stephan Wehmeier (beide Bergkamen), Susanne Melchert, Dieter Senker (beide Fröndenberg/Ruhr), Frank Markowski (Holzwickede), Helga Pszolka (Kamen), Antje Bellaire, Klaus Bernemann (Lünen), Peter Dörner, Marianne Pohle (beide Schwerte), Herbert Krusel, Annabell Vagedes (beide Selm), Ursula Schmidt, Annette Weber (beide Unna), Martin Cyperski und Christian Lang (beide Werne). Außerdem wurden ein neues Kreisparteigericht sowie Delegierte und Ersatzdelegierte für mehrere übergeordnete Gremien gewählt.

Im Rahmen des Kreisparteitags rief Thomas Kufen, Bezirksvorsitzender der CDU Ruhr und Oberbürgermeister von Essen, die Parteimitglieder in einer leidenschaftlichen Rede zur Geschlossenheit und Unterstützung der Kandidaten Hubert Hüppe, Arnd Hilwig und Armin Laschet in der heißen Phase des Bundestagswahlkampfes auf. Die Christdemokraten müssten der Bevölkerung klarmachen, dass eine Richtungswahl bevorstehe, deren Ausgang für die Zukunft Deutschlands entscheidend sei.


Für langjährige, besondere Verdienste insbesondere um die Menschen, die während beziehungsweise nach dem Zweiten Weltkrieg aus den deutschen Ostgebieten fliehen mussten oder vertrieben worden sind, wurde Prof. Dr. Joachim Vollradt, Unna, geehrt. Die humorvolle Laudatio hielt der ehemalige Kreisvorsitzende Hubert Hüppe, der Prof. Dr. Vollradt schon seit seiner Amtszeit verbunden ist.

Landesministerin Ina Scharrenbach berichtete zum Thema Wiederaufbauhilfe für die Opfer der Juli-Überflutungen und Wilhelm Kemna, Vorsitzender des Stadtverbandes Kamen, nutzte die große Bühne, um der aufgrund dienstlicher Termine vielbeschäftigten Parteikollegin ihre Urkunde für 25 Jahre Mitgliedschaft zu überreichen.

Nach rund fünf Stunden endete der Abend mit dem Abspielen der Nationalhymne. „Wir gehen jetzt zuversichtlich und motiviert in die letzten Tage des Bundestagswahlkampfes und in die kommenden zwei Jahre Vorstandsarbeit“, so das Schlusswort des Kreisvorsitzenden Marco Morten Pufke.

Foto: Nele Buckemüller

 





30.08.2021:

Wladislaw Keller ist die neue Stimme der Schülerinnen und Schüler



Schüler Union wählte in Werne einen neuen Kreisvorstand

Am Sonntag, 22. September, fand das Kreisschülerforum der Schüler Union im Kreis Unna in der CDU-Geschäftsstelle in Werne statt. Die Schüler Union ist eine CDU nahe Schülerorganisation die die Interessen der Schüler vertritt. Sie selbst bezeichnet sich auch als Deutschlands einzige „Lobbyorganisation“ für Schüler.

Beim Kreisschülerforum waren die beiden CDU-Bundestagskandidaten für den Kreis Unna, Hubert Hüppe (Wahlkreis 144 - Unna I) und Arnd Hilwig (Wahlkreis 145 - Hamm/Unna II), zu Gast. Außerdem waren der JU-Kreisvorsitzende Marcal Zilian sowie der CDU-Kreisvorsitzende Marco Morten Pufke anwesend.

Nach zweijähriger Amtszeit wurde der Kreisvorsitzende Tim Stohlmann mit viel Lob verabschiedet. Der Vorstand sowie Delegierte für das Landesschülerforum, das höchste beschlussfassende Gremium der Landes-Schüler Union, wurden neu gewählt.

Mit einer großen Mehrheit wurde Wladislaw Keller aus Holzwickede zum neuen Kreisvorsitzenden bestimmt. Als Stellvertreter stehen ihm Alexander Nimtz aus Selm und Arne Leisentritt aus Werne zur Seite. Außerdem wurden Pia Buckemüller (Holzwickede) zur Mitgliederbeauftragten und Felix Lapsin (Holzwickede) zum Medienbeauftragten gewählt.

Ergänzt wird der Vorstand durch neun Beisitzer. Diese sind Katharina Rost (Kamen), Jan Schmale (Holzwickede), Tim Eichholz (Selm), Sören Göstenkors (Werne), Maximilian Prior (Schwerte), Vivian Fernholz (Holzwickede), Ann-Kathrin Leisentritt (Werne), Leopold Klaus August (Selm) und Cederic Pedack (Werne).


Foto: Martin Cyperski 





Bundestagswahl 2021 Wahlkreis 144 (Unna I)



Hubert
Hüppe

 



Bundestagswahl 2021 Wahlkreis 145 (HAM - UN II)



Arnd
Hilwig

 



Termine

26.09.2021:
Bundestagswahl

03.10.2021:
EAK - Studienreise nach Georgien

03.10.2021 - 11.00 Uhr:
Feierstunde zum Tag der Deutschen Einheit 2021

Neues von der CDU NRW

  • Laschet im Bundestag: Wir brauchen keine rot-grüne VerbotspolitikLaschet im Bundestag: Wir brauchen keine rot-grüne Verbotspolitik
    Foto: Tobias Koch Unionskanzlerkandidat Armin Laschet sprach heute bei der Generaldebatte im Bundestag. Dabei bedankte er sich zunächst bei Bundeskanzlerin Angela Merkel für ihre Kanzlerschaft. Sie habe Deutschland erfolgreich durch zahlreiche Krisen geführt. Read more »
  • 12 Fragen an Catarina dos Santos12 Fragen an Catarina dos Santos
    Ich bin Catarina dos Santos Firnhaber – 27 Jahre alt und Rechtsanwältin. Seit 2020 vertreteich meine Heimatstadt Eschweiler im Städteregionstag Aachen. Dort bin ich stellvertretendeFraktionsvorsitzende, Sprecherin für Mobilität und zugleich im Stadtrat aktiv. Auch in der Parteihabe ich früh Verantwortung übernommen: Ich bin Mitgliederbeauftragte der CDU KreisAachen Land und stellv.… Read more »
  • 12 Fragen an Michaela Noll12 Fragen an Michaela Noll
    Seit 2002 vertrete ich meine Heimat, den südlichen Kreis Mettmann, als direkt gewählte Abgeordneteim Deutschen Bundestag. Nach dem Abitur habe ich zunächst eine Dolmetscherausbildungund dann mein Jura-Studium erfolgreich absolviert (2. Juristisches Staatsexamen/zugelassene Rechtsanwältin). Familienpolitik war immer mein Herzensanliegen und dadurchArbeitsschwerpunkt. Ich durfte „meine“ Bundestagsfraktion in verschiedenen Ämtern unterstützen:als Justiziarin, Parlamentarische… Read more »
Powered by Theme Mason
Scroll to Top